Zweisprachige Ausbildungen
mit Perspektiven
für junge Menschen in Togo
help alliance.jpg

Dank Sponsoring von help alliance 

vom Traum zur Wirklichkeit

 

Unser neues großes Projekt ist sehr

erfolgreich gestartet. Seit September 2018

sind mittlerweile 55 Azubis in ihren Ausbildungsstätten aktiv.

Von Süd nach Nord verteilen sie sich quer durchs Land. In Anehó, Lomé, Kpalimé, Atakpamé, Kara und Dapaong haben sie ihre Ausbildungen begonnen. 

Bei unseren Besuchen nach den ersten Wochen und Monaten begegneten uns hochmotivierte Azubis, egal ob in privaten Schulen des Hotelfachwesens, in öffentlichen technischen Ausbildungszentren oder privaten kleinen Unternehmen wie Frisör- oder Schneidereifachgeschäfte.

"Wir wollen die Besten hier sein." versicherten uns mit strahlenden Augen auf Deutsch zwei Azubis, die wir in Aného besuchten.

Mittlerweile ist der Zusammenhalt zwischen Ihnen gewachsen und sie unterstützen sich gegenseitig. Denn zum Projekt gehören ebenso regelmäßige Treffen zum Austausch zu ermöglichen, die die Azubis selbst mithilfe ihrer Betreuer_innen in ihren jeweiligen Städten organisieren. Gemeinsam Völkerball spielen, kleine Darbietungen vortragen, sich über den aktuellen Stand der Ausbildung austauschen, erste StartUp-Ideen entwickeln und nicht zuletzt miteinander und mit Vereinsmitgliedern ins Gespräch kommen steht jeweils auf dem Programm.

Für die Azubis in Lomé und Aného findet jeden Samstag im Vereinsbüro für 2 Stunden kostenloser Deutschunterricht statt, ein weiterer Bestandtteil unseres Projektes.

So sind wir vorgegangen

Unsere Azubis haben wir zum Teil schon zur Schulzeiten mit Schulgeld unterstützt, weil sie aus mittellosen Verhältnissen stammten. Als sie erfuhren, dass ihr Weg nach dem Abitur nicht endet, sondern sie durch eine Ausbildung ihre Chance erhalten, erlebten wir leuchtende Gesichter!

Die Azubis waren selbst aufgefordert Ihre Ausbildungswünsche zu äußern, nach geeigneten Ausbildungsstätten zu suchen und sich zu bewerben. Sie erhielten dabei Unterstützung durch ihre ehemaligen Deutschlehrerinnen und -lehrer oder durch andere Koordinatorinnen und Koordinatoren unseres Vereins.

Gemeinsam mit ihnen hat unser Vorsitzender Blaise-Pascal d'Almeida ab Herbst 2018 vor Ort die Verträge und Vereinbarungen mit unserem Verein abgeschlossen.

 

Während der gesamten Ausbildungszeit und darüber hinaus haben alle Azubis engmaschige Betreuungen durch unseren Verein zur Verfügung. 

Insbesondere unser Vorsitzender ist regelmäßig vor Ort und hält ansonsten auch über messanger engen Kontakt zu allen Betreuer_innen und Azubis. 

Letztendlich geht es uns um den Aufbau einer Gruppe von jungen Menschen, die ihre Zukunft aktiv und mit modernem knowhow in Togo gestalten können.

Zweisprachige Ausbildungen
mit Perspektiven
für junge Menschen in Togo

Thanks to the sponsorship of help alliance 

from dream to reality

 

Our new major project is very

successfully started. Since September 2018

there are now 55 trainees in their training centres.

From south to north, they are spread all over the country. They started their training in Anehó, Lomé, Kpalimé, Atakpamé, Kara and Dapaong. 

During our visits after the first weeks and months, we met highly motivated trainees, whether in private schools of hotel management, in public technical training centres or in small private companies such as hairdressing or tailoring shops.

"We want to be the best here." two trainees we visited in Aného assured us with beaming eyes in German.

In the meantime the cohesion between them has grown and they support each other. Because the project also includes regular meetings for exchange, which the trainees organize themselves with the help of their supervisors in their respective cities. Playing dodgeball together, giving small performances, exchanging information about the current state of training, developing initial start-up ideas and, last but not least, talking to each other and to club members are all part of the programme.

For the trainees in Lomé and Aného, 2 hours of free German lessons take place every Saturday in the club office, another component of our project.

This is how we proceeded

 

Some of our trainees were supported with school fees even during their school days because they came from destitute backgrounds. When they learned that their path does not end after graduating from high school, but that they get their chance through an apprenticeship, we saw bright faces!

 

The trainees themselves were asked to express their training wishes, to search for suitable training facilities and to apply. They received support in this process from their former German teachers or from other coordinators of our association.

 

Together with them, our chairman Blaise-Pascal d'Almeida signed the contracts and agreements with our association on site from autumn 2018.

 

During the entire training period and beyond, all trainees will have close supervision by our association. 

 

In particular, our chairman is regularly on site and keeps in close contact with all supervisors and trainees via messanger. 

 

Our ultimate goal is to build a group of young people who can actively shape their future in Togo with modern know-how.